Bewegungstherapie/Krankengymnastik

Im Mittelpunkt steht das individuell abgestimmte Bewegungsprogramm bei Nachbehandlung diverser Krankheitsbilder. Z.B. nach Wirbelsäulenoperationen, Knie-, Schulter- und Fußoperationen oder auch bei Bandscheibenvorfällen, chronischen Rücken- und Gelenksbeschwerden.

Sie beinhaltet Kräftigungs- Stabilisations-, Dehnungsübungen sowie Koordinationsübungen. Die Bewegungstherapie kann auch vorbeugend eingesetzt werden, etwa zum Ausgleich von sitzender Tätigkeit.